Konsulat der Russischen Föderation in Zürich

Russische Staatsbürgerschaft

Generell lässt sich sagen, dass volljährige Schweizer Bürgerinnen und Bürger, welche die Russische Staatsbürgerschaft annehmen möchten in Russland leben müssen und sich bereit erklären müssen, auf die Schweizerische Staatsbürgerschaft zu verzichten.

 

Russische Staatsbürgerschaft für Minderjährige

Kinder bis 18 Jahre, die mindestens einen russischen Elternteil haben, können die Russische Staatsbürgerschaft auch erhalten, wenn sie in der Schweiz wohnhaft sind. Die Eltern müssen dazu persönlich bei der Konsularabteilung der Russischen Botschaft in Bern  vorsprechen und folgende Unterlagen und Dokumente vorweisen können:

1. Ein vom russischen Elternteil ausgefülltes Gesuch (Info in Russisch)

2. Den gültigen Auslandspass des russischen Elternteils mit Kopien der Seiten mit den persönlichen Daten

3. Eine Kopie der Seite des Auslandspasses mit dem Stempel der Registrierung bei der Russischen Botschaft in Bern

4. Eine Kopie der Aufenthaltsbewilligung in der Schweiz oder Kopie der Einbürgerungsurkunde in der Schweiz des russischen Elternteils

5. Einen Auszug aus dem Geburtenregister für das einzubürgernde Kind. Falls das Kind in der Schweiz geboren wurde, muss eine beglaubigte Übersetzung ins Russische erstellt werden. Das Original des Auszuges sollte mit Apostille besiegelt werden

6. Den Pass des Kindes mit Kopien der Seiten mit den persönlichen Daten

7. Die Heiratsurkunde der Eltern oder falls diese nicht verheiratet sind, die Vaterschaftsanerkennung

8.  Eine schriftliche Einverständniserklärung des zweiten Elternteils über die Annahme der Russischen Staatsbürgerschaft durch das Kind, mit Apostille und vom schweizerischen Notar beglaubist, ins Russische übersetzt

9. Eine notariell beglaubigte Kopie des Passes des ausländisches, bzw.  Schweizer Elternteils mit Apostille und Übersetzung ins Russische

10. Bei Kindern über 14 Jahre: eine schriftliche Einverständniserklärung des Kindes

11. Je drei Fotos im Format 3.5 x 4.5 cm der Eltern und des Kindes (falls über 6 Jahre alt)

Von Fall zu Fall müssen noch andere Dokumente vorgelegt werden. Bitte erkundigen Sie sich bei der Konsularabteilung der Russischen Botschaft in Bern nach den genauen Bestimmungen (Info in Russisch).

Herzlich willkommen auf der Homepage des Honorarkonsulates der Russischen Föderation in Zürich.


Was tut eigentlich ein Honorarkonsul?


Die Funktion wird wohl genauer durch den Begriff Wirtschaftsbotschafter umschrieben.

weiter...

In diesem Sinne sehe ich unser Büro an der Oberdorfstrasse 10 in Zürich als Anlaufstelle für Schweizer, die in Russland Geschäftsbeziehungen aufbauen wollen und umgekehrt für Russen, die das in der Schweiz tun wollen… Wir verstehen uns als eine erste Anlaufstelle, die unter anderem Empfehlungen abgeben kann, wo im konkreten Fall bester Rat einzuholen ist.

Traditionelle konsularische Aufgaben wie Visaerteilung und konsularische Beglaubigungen bleiben in der alleinigen Zuständigkeit der Konsularabteilung der Russischen Botschaft in Bern.

Ein wesentliches persönliches Anliegen ist mir die Aufgabe des kulturellen Brückenbaus. Ich nehme für mich in Anspruch, dass ich beide Kulturen ausreichend kenne und deshalb sehe, wo die Quellen der Missverständnisse liegen und wie diese bereinigt werden können.

Diese Funktion als Honorarkonsul – für den Abbau von kulturellen Barrieren da zu sein – ist für mich die wichtigste.


Karl Eckstein

Honorarkonsul der RF

schliessen